SO Radstadt 16.09.2019

In der Morgensonne machten wir Buben uns bereit und ruderten mit dem Beiboot zu den Klippen. Dort sind wird hinauf geklettert und dort von 3 Metern H├Âhe ins Meer gesprungen und sp├Ąter sogar von 5 Metern H├Âhe. Erblin schaffte todesmutig ebenfalls einen Sprung nach langem Z├Âgern. Matthias passte inzwischen auf das Beiboot auf. Pl├Âtzlich sahen wir Julia in Richtung der Klippen springen. (Julia:) Als ich die Buben bei den Klippen sah, dachte ich ÔÇ×Voll krass, da muss ich zuschauen!ÔÇť. Und ich schwamm quer ├╝ber die Bucht. Da konnte ich die Spr├╝nge aus der N├Ąhe beobachten. Dann pfiff Ingmar und holte uns zur├╝ck, weil wir ein Gruppenfoto von Besatzung der drei Schiffe machen wollten. Danach legten wir ab. Fabian durfte mit Edda den Anker lichten. (Fabian:) Dazu musste ich einen Knopf dr├╝cken und kontrollieren, dass sich die Kette nicht verwurschtelt. Dann sind wir rund um die Insel Solata gefahren und habe im Hafen von Stomorska angelegt. Am Nachmittag gingen wir zum Strand schwimmen und tauchen und wir spazierten ├╝ber den H├╝gel. Da haben wir sch├Âne Buchten gesehen, und auch eine Gottesanbeterin, die leider in den B├╝schen verschwand. Langsam wurden wir hungrig. Matthias kochte Nudeln und schnitt die Tomaten f├╝r den Salat. Den Salat brauchten wir als Beilage f├╝r das Grilllen. Und unser Grillmeister Ingmar ist bereits bei der Arbeit. Das Grillfleisch war super lecker! Nach einem langen Abend-Spaziergang sind wir jetzt alle froh, uns ins Bett zu legen.

Kategorie: