Starke Bande – Paracelsusschule 23.09.2016

Ein toller Tag beginnt wieder mit viel Sonne. Leider schl├Ąft nach dem Fr├╝hst├╝ck der Wind ein, das Ablegen unter Segel mit dem letzten Windhauch ist richtig unspektakul├Ąr. Aber sobald wir aus der Abdeckung heraus sind, setzt sich Ostwind durch, und wir kommen voran. Dann aber ist ein Badestopp notwendig, wir finden eine in der Karte nicht verzeichnete Mini-Bucht f├╝r uns allein. Als wir nach dem Essen nach dem Anker sehen, kommt der Wind vom Westen, und wir schleppen die letzten Aktiven am Fender nach.

Wir m├╝ssen noch tanken, und dann hat uns der Steg wieder. Ein freundlicher Taucher holt unsere anfangs versenkte Beachflag wieder von achteinhalb Metern Tiefe herauf, schnell entsalzen wir sie und h├Ąngen sie zum Trocknen in den Wind. So k├Ânnen wir nun mit Fug und Recht behaupten, dass wir in dieser Woche vermutlich das einzige Schiff hatten, das seine Beachflag unter der Wasserlinie gef├╝hrt hat.

Danke dem Lions Club Salzburg, der unser ganzes Projekt finanziert hat. Zum Abschluss gibt es noch ein Abendessen in der Altstadt von Trogir, und gegen halb elf am Abend haben wir Mannschaft und Gep├Ąck im Bus eingeladen, und heimw├Ąrts geht’s wieder.