Caritas Salzburg 18.09.2014

Der Donnerstag begann nicht mit grossem Fr├╝hst├╝ck, sondern mit der grossen Flottenfahrt. Alle 100 Schiffe fuhren nach einander aus dem Hafen, motorten neben- und hintereinander in der grossen Bucht rund um Split, alle hatten Musik, tanzten und es war eine super Stimmung. Nach einer gewissen Strecke setzten alle Schiffe gleichzeitig die Segel (unsere Sipper hatten alle H├Ąnde voll zu tun) und dann kam der count down mit Luftballon-Start – beinahe 1000 bunte Luftballons gleichzeitig am Himmel – echt wundersch├Ân ­čÖé
Leider musste eine unserer Betreuerinnen an diesem Tag abreisen und so brachten wir sie zur├╝ck in die Marina, von wo sie mit dem Flugzeug heimflog – die Verabschiedung war schon ein bisschen traurig ­čÖü
Danach motorten wir nach Primosten und ankerten dort in einer sch├Ânen Bucht. Wir lie├čen dann unser Beiboot ins Wasser und unser Skipper fuhr mit uns in den Ort, wo wir schon wieder einkaufen konnten ­čÖé , ein wenig Obst und Gem├╝se brachten wir auch auf┬┤s Schiff.
Am Abend kochten wir gemeinsam chinesisches Essen und spielten dann alle gemeinsam Uno – ein ruhigerer, aber genau so toller Tag ging somit lustig zu Ende.