Caritas Salzburg 17.09.2014

Unser grosser Tag begann – wie eigentlich immer – mit einem super Fr├╝hst├╝ck, danach nahmen wir am peace talk teil. Es war total toll, was wir an diesem Vormittag alles ├╝ber uns selbst, unsere Vorurteile, Konfliktl├Âsung und Frieden erfahren haben… und wir waren sehr stolz auf uns, wie toll wir das Erarbeitete dann vor der ganzen Gruppe pr├Ąsentiert haben!
Danach gab┬┤s die “Generalprobe” f├╝r unseren Auftritt beim Friedensfest am Abend und alle Zuh├ÂrerInnen – und auch wir selbst – waren schon ganz begeistert vom Ergebnis ­čÖé
Am Nachmittag fuhren wir mit unseren Freunden vom Nachbarschiff mit 2 Taxis nach Split – shoppen, Mitbringsel kaufen, Eis essen und Cocktails trinken (selbstverst├Ąndlich alkoholfrei) stand am Programm; es war ein super Stadtbummel nach den vielen Bordtagen.
Zur├╝ck in der Marina gab┬┤s Kartoffelgulasch, danach machten wir uns f├╝r unseren Auftritt fertig – die Aufregung war nat├╝rlich riesengross!
Wir waren als 4. dran und gaben unser Bestes – alle sangen und shakten mit, als wir “We are the word, we are the children” von Michael Jackson sangen – und wir und unsere Freunde, die uns gesanglich und auf der Gitarre begleiteten, hatten so viel Erfolg, Freude und tolle R├╝ckmeldungen! Wir waren richtig stolz auf uns – und unsere BetreuerInnen und SkipperInnen erst recht ­čÖé
Danach sa├čen wir noch am Schiff zusammen, feierten unseren gro├čen Auftritt und gingen stolz und zufrieden schlafen…