ZIS Hallein 22.09.2017

Endlich mal lange ausschlafen!!!
Alle sind bester Laune und gemeinsam bereiten wir uns ein leckeres Fr├╝hst├╝ck.
Uns schmeckts vorz├╝glich.
Diesmal haben wir 4 K├╝chendienst, den wir schnell erledigen, damit wir endlich zum Baden kommen.
In der Bucht von Stomorska ist es einfach toll zum Schwimmen, Tauchen,Steine schmei├čen, wenig
Leute sind da, wir haben viel Spa├č und die Skipper genie├čen auch mal die Ruhe am Boot.
Am Nachmittag legen wir dann ab und segeln mit gutem Wind, cooler Musik und leider der letzten
gemeinsamen Jause zur├╝ck in die Marina Kastela und legen ganz professionell an.
Muringleinen aufnehmen und festmachen, Fender ein- und ausholen, Segel mit der Winde aus- und
einholen, Heckleinen bedienen, waren heute unsere Arbeiten an Bord.
Ein letztes Mal abtanzen der Mannschaft an Bord zu unsrem Hit ÔÇ×Die immer lachtÔÇť
Es ist h├Âchste Zeit die Lucrezia auszur├Ąumen und alles Gep├Ąck im Bus von Hias zu verstauen.
Duschen, letztes gemeinsames Abendessen. in unsrer Lieblingspizzeria bei der Marina. Wir hatten das gro├če Gl├╝ck, dort Christian Winkler, den Gr├╝nder der Friedensflotte kennenzu lernen, er a├č mit uns Pizza und unterhielt sich mit uns allen, so eine Ehre! Dann gings ab nach Trogir. Noch etwas bummeln, Souvenirs einkaufen und schon ist es soweit: wir m├╝ssen uns von Hias verabschieden.
Abfahrt um 23 Uhr ÔÇô Ankunft in Salzburg um 9:30 Uhr.
Wir freuen uns auf zu HauseÔÇŽ

Erkenntnis des Tages: “Es war eine sch├Âne, coole, lustige, spannende, kalte, ber├╝hrende, windige, nasse, lehrreiche,
friedliche, sonnige, erfahrungsreiche, verbindende, Freundschaften schlie├čende, ereignisreiche,
unvergessliche Zeit in Kroatien mit der mirno more friedensflotteÔÇť (Crew)

Wir, das sind Sandra, Selina, Elias, Bastian und unsre Betreuer Astrid und Elfi, bedanken uns sehr bei
unsren Skippern Hias und Mathias f├╝r die sch├Âne und ereignisreiche Zeit mit ihnen an Bord der Lucrezia.
Wir bedanken uns auch bei der friedensflotte Salzburg f├╝r die gute und reibungslose Organisation,
die Verpflegung bei der Busfahrt, die Grillerei in der Marina, die netten Geschenke und Besuche der
anderen Crews und freuen uns auf ein Wiedersehen.

Vor allem aber bedanken wir uns bei unseren Sponsoren, ohne die dieses Erlebnis f├╝r uns nie m├Âglich w├Ąre:
allen voran bei unserem Hauptsponsor, den Bergbahnen Flachau, dann dem Spar Markt Gsenger in Eben und der Metzgerei Rettensteiner & Scharfetter in St.Johann i. Pongau f├╝r die kulinarischen Gen├╝sse.

Kategorie: