Wirbelwind 18.09.2017

Nach dem Fr├╝hst├╝ck sind wir gespannt zur ersten Station der Segelralley gestartet. Am ersten Checkpoint mussten wir mit dem Dingie an Land fahren, die freundlichen Piraten haben uns ein bisschen geholfen. Dort haben wir die Aufgabe mit Erfolg bestanden und haben die Koordinaten f├╝r die n├Ąchste Station bekommen. Den R├╝ckweg haben wir schwimmend, samt der Kleidung zur├╝ckgelegt und anschlie├čend in der t├╝rkisblauen Bucht gebadet. Wir sind vom Schiff gesprungen und haben mit Taucherbrille Fische beobachtet. Die zweite Station haben wir ebenfalls sehr gut gemeistert und somit ging es auch schon weiter zur dritten Station, bei der uns gezeigt wurde wie man Leben rettet und Menschen wiederbelebt. Vom Boot aus haben wir schon die Rettungsinsel gesichtet und sind mit den Rettungswesten hingeschwommen. Auf die Insel zu klettern war gar nicht so einfach. Das Wasser war sehr erfrischend, eine gute Abk├╝hlung f├╝r uns alle. Auf dem Weg zur Bucht konnten wir das erste Mal die Segel Richtung Necujam setzen. Dort gab es Spagetti zum Abendessen, bevor alle m├╝de ins Bett gefallen sind.

Kategorie: