Starke Bande – Paracelsusschule 19.09.2016

Feuchtes Erwachen, die Matratzen sind durchn├Ąsst. Sogar die Navigation, das ist der Altar unserer Skipper, ist na├č geworden. Aber das Wetter ist schon wieder trockener als der Wetterbericht verspricht. Hoffentlich geben die Skipper Ihre Wetter-Beschw├Ârungsformel preis! Nach dem Fr├╝hst├╝ck wird Martin zum Beiboot-Kommandanten, er l├Âst seine Aufgaben toll. Im Hafen sch├Ątzt man allerdings die Ruhe, und die strahlen wir mit unseren Kindern nicht aus, die Leute an der K├╝ste finden den Baul├Ąrm halt angenehmer als den Nachwuchs.

Wir haben aber den Wellenbrecher, der gestern noch ├╝berf├╝llt war, v├Âllig leer vorgefunden. Hier sind die Kinder v├Âllig ungest├Ârt, und unbeschwert. Maxi und Martin tragen beispielsweise einen Sch├Ânheits-Wassersprung-Wettkampf aus, wobei Maxi mit formsch├Ânen Kopfspr├╝ngen und Salto Mortale ins Wasser ├╝berrascht. Kevin ├╝bt schon mal f├╝r die Leinen-Weitwurf-Olympiade und arbeitet sich einen Vorsprung beim Knoten-Wissen heraus. Wenn alles im Leben so leicht vonstatten ginge wie heute beim Projekt!

Wir sitzen gerade am inoffiziellen Treffpunkt der Salzburger Teilnehmer, wir wurden mit perfekt gegrillten Speisen versorgt, und sind stolz zu sagen, dass unsere Starke Bande schon Stegruhe h├Ąlt. Die Kinder freuen sich schon auf morgen.

Wir senden beste Gr├╝├če und Dank an unseren Sponsor, den Lions CLub Salzburg, der sich schon oft und in bew├Ąhrter Weise um das Schicksal der Friedensflotte gek├╝mmert hat, und uns heuer die Entwicklung des Projekts mit der Paracelsusschule erm├Âglicht hat.