Walser Sailingteam 24.09.2015

Heute hie├č es ÔÇ×AuslaufenÔÇť um 8 Uhr: Alle 110 Schiffe starteten geordnet im Minutentakt zur gro├čen gemeinsamen Friedensflotte knapp neben-, vor- und hintereinander sammelten wir uns drau├čen auf dem Meer. Am Morgen bekamen alle Schiffe f├╝r jedes Crewmitglied einen Gasluftballon, den wir sp├Ąter alle gemeinsam steigen lie├čen. Leider begann der Wind heftig zu blasen , sodass wir die Segel nicht setzen konnten. Unsere 1000 Luftballons blies der Wind sofort in alle Richtungen. Und dann war Durchhalten angesagt- unsere Schiffe donnerten gegen hohe Wellen. Der Himmel ├Âffnete seine Schleusen und sch├╝ttet heftige Regeng├╝sse auf uns herab. So warteten wir das Unwetter in einer Bucht ab- kuschelten uns f├╝r zwei Stunden in unsere Betten, Hauben auf, W├Ąrmflasche rein, an hei├čen Tee und eine warme Suppe in den strapazierten Magen und schlafen, schlafen, schlafen! Liebe Eltern, eure Kinder sind richtig seetauglich- ihr k├Ânnt stolz auf sie sein!
Unsere tollen Skipper fuhr unserer verschlafene Crew bei nun m├Ą├čigem Wind in unsere Ankerbucht.