Walser Sailingteam 21.09.2015

Nachtrag zum Logbuch Sonntag auf Montag- nach unserer st├╝rmischen Fahrt freuten wir uns gestern auf eine ruhige Nacht an der Boje. Daraus wurde aber nichts, denn die ganze Nacht krachten B├Âen mit 35-40 Kn auf unsere Schnauze und brachten das ganze Schiff zum Krachen und Vibrieren. Die Kids allerdings schnarchten in seeliger Ruhe, w├Ąhrend wir Erwachsenen kaum schlafen konnten. Am Morgen allerdings starteten wir gleich gut gelaunt mit einer Lektion f├╝r den Skipper Pass- die Knoten waren an der Reihe. Anschlie├čend gab es Morgensport bei 7 Bf. am Seil gegen die Wellen- ein Riesenspa├č. Auf dem Weg zur Marina Maslinica durften unsere jungen Skipper erstmals Steuermann und Steuerfrau spielen, was sie mit Ernst und Konzentration bew├Ąltigten. Nach einem weiteren Badestopp in einer t├╝rkisen Bucht parkten wir in der Marina Maslinica ein, wo wir auf die 15 Salzburger und 15 slowenischen Schiffe trafen. Dort wurde f├╝r uns lecker gegrillt und die Slowenen unterhielten uns mit flotter Musik. Abends besuchten unsere Kinder alle Salzburger Schiffe und beschenkten die Crews und Kapit├Ąne mit unserer bunten, selbst geknoteten Muschelanh├Ąngern.
Nach einem kurzen T├Ąnzchen mit den slowenischen Kindern fielen alle todm├╝de ins Bett ÔÇô heute wartet die erste ruhige Nacht auf uns Betreuer.