Soulsailing 20.09.2016

PĂŒnktlich um 08:45 Uhr erschien die ganze Crew zur Morgenrunde. Bis jetzt gibt es viel Positives zu berichten. Uns allen geht es gut und uns gefĂ€llt die Reise sehr!
Um 11:00 Uhr verließen wir Rogac und unser Skipper gab uns das Kommando zum Segel setzen. Leider ließ uns der Wind schnell im Stich und wir Ă€nderten unseren Kurs zum „Buchteln“. Auf dem Weg zum Buchteln wurde ein Fender in’s Wasser geschmissen, an dem wir nachgezogen wurden. Als wir daraufhin in der Bucht ankamen, gingen ein paar von unserer Gruppe KrĂ€uter suchen. Nach zwei Stunden intensivsten Schwimmens und KrĂ€uter Suchens, brachen wir auf zur Marina Castella. Es dauerte zwei Stunden bis wir am Ziel waren. Als wir ankamen, fingen wir sofort an die Buttons zu verteilen. Zum Abendessen kehrten wir zu unserem Schiff zurĂŒck wo wir mit Spaghetti und Thunfischsoße empfangen wurden. Nachdem wir noch ein paar Buttons verteilt haben, machten wir uns auf dem Weg zu einem Strand, wo wir noch sehen konnten, wie Poseidon eine Flasche in’s Wasser brachte. Nach diesem Erlebnis blieben wir noch kurz am Strand, wo wir ein paar Leute kennenlernten und bis 22:00 Uhr mit ihnen chillten.

Kategorie: